Testament - Berliner Testament - dennoch juristischer Ärger?

Der Referent ist Fachanwalt für Erbrecht und stellt anhand der aktuellen Rechtsprechung dar, welche Schwierigkeiten sich ergeben können, auch wenn ein gemeinschaftliches Testament (z.B. Berliner Testament) vorliegt.

So können manchmal Schenkungen (Geld oder Grundbesitz), die nach dem Tode des Erstversterbenden vorgenommen werden, zurückgefordert werden. Dem überlebenden Ehegatten ist oft gar nicht bewusst, dass er seine Freiheit, frei verfügen zu können, manchmal schon verloren hat (sog. Bindungswirkung). Schwierigkeiten ergeben sich auch, wenn Pflichtteilsansprüche zu regulieren sind. Welche Ansprüche konkret für die Erben bestehen, was man nach dem Erbfall beachten sollte aber auch wie man diese Schwierigkeiten vermeiden kann, werden in dem Vortrag erörtert.

Der Referent ist Rechtsanwalt, Mediator, sowie Fachanwalt für Erbrecht und Fachanwalt für Familienrecht in Koblenz.

Ort: VHS Koblenz, Hoevelstraße 6
Zeit: Mittwoch, 26.10.2016, 17:30 Uhr - 19:00 Uhr

Markus A. Becker, M.M.
Rechtsanwalt und Mediator

Anschrift Kanzlei Koblenz

Neustadt 19/Schloßrondell
56068 Koblenz

Telefon: 0261/9143370
Fax: 0261/9143380

Steuer-Nr.: 214/5781/5468

E-Mail: info(at)becker-recht.de

Kontaktformular